Absage: 21. Deutscher Medizinrechtstag

Sehr geehrte Damen und Herren,
liebe Teilnehmerinnen und Teilnehmer,

der Vorstand des Medizinrechtsanwälte e.V. hat sich in seiner Sitzung vom 30.07.2021 schweren Herzens dazu entschlossen, den diesjährigen Medizinrechtstag abzusagen. Vor dem Hintergrund steigender Fallzahlen in der Corona-Pandemie ist eine Planungssicherheit nicht gegeben. Das hat sich bedauerlicherweise in den sehr geringen Anmeldungszahlen widergespiegelt.

Eine Umfrage unter den „möglichen“ Teilnehmern unserer Veranstaltung hat ergeben, dass die potenziellen Teilnehmer offenbar derart verunsichert sind, dass Veranstaltungen nicht oder allenfalls als Online-Seminare gebucht werden, und eine Veranstaltung vor 30 Teilnehmer ist weder dem Dozenten zumutbar noch für den Verein wirtschaftlich darstellbar. Wir bitten um Ihr Verständnis und werden ihn Ihnen, sofern Sie den Veranstaltungsbeitrag bereits entrichtet haben, diesen zurückerstatten.

Bleiben Sie uns gewogen.

Wir beabsichtigen, die Veranstaltung im nächsten Jahr, vermutlich ebenfalls im September, erneut aufzunehmen. Ob der Standort dann Stuttgart sein wird, bleibt abzuwarten. Für Rückfragen stehen wir gerne zur Verfügung. Eventuell entstandene Aufwendungen werden gerne gegen Rechnung ersetzt.

Wir hoffen, dass wir im nächsten Jahr wieder auf Sie zukommen dürfen und würden uns freuen, wenn Sie am kommenden Medizinrechtstag wie auch in anderen Veranstaltungen des Vereins teilnehmen.

Mit freundlichen Grüßen

Ihr Vorstand der Medizinrechtsanwälte e.V.

Medizinrechtsanwälte e.V.
Travemünder Allee 6a
23568 Lübeck

Kontakt zur Verwaltung des Medizinrechtsanwälte e.V.:
Telefon: 0451 / 389 67 0
Fax:     0451 / 389 67 29
E-Mail: info@medizinrechts-beratungsnetz.de
Internet: www.medizinrechts-beratungsnetz.de