21. Deutschen Medizinrechtstag

Teilnahmebedingungen

Veranstalter und Organisation:

Medizinrechtsanwälte e.V.
Travemünde Allee 6A
23568 Lübeck

Vorstandsvorsitzender: Dr. Thomas Motz
Weitere Vorstandsmitglieder: Jörg F. Heynemann, Adelheid D. Kieper


Telefon: 045138967 – 0
Telefax: 045138967 – 29

E-Mail: info@medizinrechts-beratungsnetz.de

Veranstaltungsort und Veranstaltungsdatum

Der 21. deutsche Medizinrechtstag findet vom 03. – 04. September 2021 in Stuttgart statt. Der 21. Deutsche Medizinrechtstag wird auch in digitaler Form vom 03. – 04. September 2021 – mit Ausnahme der Abendveranstaltung – als Live-Streaming angeboten.

Teilnahmegebühr

Die Teilnahme am 21. Deutsche Medizinrechtstag ist kostenpflichtig. Tickets hierfür können Sie auf der Homepage https://medizinrechtstag.com/tickets erwerben. Die Preise ergeben Sich aus den jeweiligen Ticketmodalitäten. Nachweise über Ermäßigungen der Beschäftigten im öffentlichen Dienst sind an buchung@medizinrechtstag.com per Mail zu versenden.

Die Entrichtung der Teilnahmegebühr erfolgt grundsätzlich über die auf der Homepage angegebenen Zahlungsdienstleister. Die Zahlungsmodalitäten und der Umgang mit den erhobenen Daten bei dem jeweiligen Zahlungsdienstleister entnehmen Sie bitte der Datenschutzerklärung des jeweiligen Zahlungsdienstleister. Weitere Hinweise entnehmen Sie bitte unserer Datenschutzerklärung unter https://medizinrechtstag.com/datenschutzerklaerung.

Stornierung

Bei der Stornierung eines Tickets bis zum 30.06.2021 werden 25 % der Tagungsgebühr fällig. Bei der Stornierung eines Tickets nach dem 30.06.2021 bis einschließlich 31.07.2021 werden 50% der Tagungsgebühr fällig. Bei einer Stornierung nach dem 31.07.2021 wird die volle Tagungsgebühr fällig.

Die Stornierungserklärung bedarf der Textform, zu senden an buchung@medizinrechtstag.com

Der derzeitigen Pandemielage geschuldet, ist es leider nicht möglich eine Präsenzveranstaltung zu garantieren. Sollte nur eine Online-Veranstaltung via Streaming möglich sein, so wird die Differenz zu den Streaming Tickets erstattet.

Wir bitten um Verständnis, dass wir uns die Absage des deutschen Medizinrechtstages bei zu geringer Teilnahmezahl (spätestens 2 Wochen vor Beginn) oder bei Ausfall eines oder mehrerer Referierenden, Hotelschließung oder höherer Gewalt vorbehalten müssen. Wir werden versuchen, sie so rechtzeitig wir möglich über eine Änderung zu informieren und Alternativen aufzuzeigen. Programmänderungen bleiben ausdrücklich vorbehalten, soweit der Gesamtcharakter des deutschen Medizinrechtstages dadurch insgesamt erhalten bleibt. Ein Wechsel eines Referenten, nicht erhebliche Änderungen im Ablauf des deutschen Medizinrechtstages oder eine zumutbare Verlegung des Veranstaltungsortes berechtigen nicht zu einer Minderung der Teilnahmegebühr oder zum Rücktritt vom Vertrag. Müssen wir den deutschen Medizinrechtstag absagen, erstatten wir umgehend die bezahlte Teilnahmegebühr. Weitergehende Ansprüche sind ausgeschlossen, außer in Fällen vorsätzlichen oder grob fahrlässigen Verhaltens von Seiten des Vereins Medizinrechtsanwälte e.V. oder diesem zuzurechnenden Erfüllungsgehilfen.

Hotelbuchung

Bei unserer Tagung haben wir in der Sparkassen Akademie in dem angeschlossenen Tagungshotel ein Zimmerkontingent geblockt. Bitte nehmen Sie die Zimmerreservierung selbst vor und weisen Sie das Hotel darauf hin, dass sie Teilnehmer unserer Tagung dem 21. Deutschen Medizinrechtstag sind.

Reservierung erfolgen ausschließlich über die nachfolgend angegebenen Kontaktdaten unter Angabe der Veranstaltung:

Julia Haussmann
Leiterin Veranstaltungsbereich Sparkassenverband Baden-Württemberg
Pariser Platz 3 A 70173 Stuttgart
Tel. +49 711 127-82460
julia.haussmann@sv-bw.de

Begleitende Arbeitsunterlagen

Zu der Tagung finden Sie im jeweiligen Downloadbereich einen Downloadlink um alle Unterlagen für die Tagung herunterzuladen und gegebenenfalls auszudrucken.

Der Medizinrechtsanwälte e.V. haftet nicht für die Inhalte der Tagungsvorträge oder der begleitenden Arbeitsunterlagen, sofern kein vorsätzliches oder grob fahrlässig Verschulden der Medizinrechtsanwälte e.V. oder eines Erfüllungsgehilfen des Medizinrechtsanwälte e.V. vorliegt.

Urheberrecht

Die ausgegebenen und im Internet zur Verfügung gestellten Arbeitsunterlagen sind urheberrechtlich geschützt und dürfen nicht minus auch nicht Ausdrucksweise minus ohne Einwilligung der Medizin Rechtsanwälte eh. V. Vervielfältigt werden die Tagungsunterlagen stellen wir exklusiv den Teilnehmern des deutschen Medizinrechtstags zur Verfügung.

Datenschutz

An uns übermittelten Daten werden in dem Buchungssystem gespeichert, diese verwenden wir ausschließlich zur Erfüllung von vertraglichen Pflichten (Art. 6 Absatz 1b DSGVO) aufgrund ihrer Einwilligung (Art. 6 Absatz 1a DSGVO) oder aufgrund der gesetzlichen Vorgaben (Art. 6 Absatz 1c DSGVO).

Sollten Sie uns Ihre E-Mail-Adresse zur Verfügung gestellt haben, so können Sie eine Verwendung für Werbezwecke jederzeit unter optout@medizinrechtstag.com widersprechen. Wir verarbeiten personenbezogene Daten im Einklang mit den Bestimmungen der EU-Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) und Bundesdatenschutzgesetz (BDSG). Weitere Einzelheiten hierzu entnehmen Sie bitte unseren Datenschutzerklärung unter https://www.medizinrechtstag.com/datenschutzerklärung.

Teilnahmebescheinigungen

Teilnahmebescheinigung über die durch Unterschrift nachgewiesene Teilnahme an einer Veranstaltung des Medizinrechtsanwälte e.V. stellen wir Ihnen eine Bescheinigung aus. Gleiches gilt durch die lückenlose Teilnahme an den während der Teilnahme via Streaming durchgeführte Umfragen.

In der Regel sind die Vorträge des Deutschen Medizinrechtstag für die Pflichtfortbildung nach § 15 FAO geeignet. Die Entscheidung über die Anerkennung der entsprechenden Vorträge bleibt aber den jeweiligen Kammern vorbehalten.

Einwilligung Lichtbild- und Filmaufnahmen

Der Teilnehmer erklärt sich damit einverstanden, dass die im Zusammenhang der Veranstaltung angefertigten Fotos, Filmaufnahmen und Interviews des Teilnehmers vom Veranstalter ohne Anspruch auf Vergütung zu Werbe- und Dokumentationszwecken veröffentlicht, vervielfältigt und bearbeitet werden, insbesondere in Sozialen Medien, dem Internet, Printmedien und der Presse.

Falls einzelne Bestimmungen dieser Teilnahmebedingungen unwirksam, oder lückenhaft sein sollten, wird dadurch die Wirksamkeit der übrigen Bestimmungen nicht berührt.

Um im Rahmen der Onlineteilnahme Fragen einzubinden, sind die Teilnehmer auch damit einverstanden, dass Bild und Ton im Stream veröffentlich werden.

Besondere Regelung bei Online-Teilnahme

Technische Voraussetzungen zur Teilnahme an der Onlineveranstaltung

Die Tagung wird über den Dienst GoToMeeting gestreamt. Zur Teilnahme via Stream finden Sie den Link zum Stream im Teilnehmerbereich der Webseite https://medizinrechtstag.com. Um sich in diesem Teilnehmerbereich anzumelden, nutzen sie bitte das Konto, welches bei ihrem Bestellprozess erstellt wurde. Sie bekommen ebenfalls einen Link mit der ID und dem Passwort zu der Veranstaltung 24h vor Veranstaltungsbeginn per E-Mail zugesandt.

Sie können via Chat in der GoToMeeting-Anwendung jederzeit Fragen stellen. Die jeweiligen Modalitäten zur Datenerhebung während dieses Prozesses können Sie der Datenschutzerklärung des Dienstes entnehmen.

Wir übernehmen keine Haftung und garantieren nicht dafür, dass das Online-Veranstaltung innerhalb der konkreten Hard- und Softwareumgebung des von Ihnen verwendeten digitalen Mediums (PC, Tablet, Smartphone) ordnungsgemäß durchzuführen ist.

Verpflichtung des Teilnehmenden

Es ist Ihnen untersagt, ihre persönlichen Zugangsdaten an Dritte weiterzugeben oder die Kenntnisnahme durch Dritte zu dulden oder zu ermöglichen.

Anerkennung als Pflichtfortbildung gemäß § 15 FAO

Während unserer Tagung ist die Kommunikation zwischen Referierenden und Teilnehmern untereinander gewährleistet. Die Dozenten sprechen live. Neben einem Chat, besteht auch die Möglichkeit der mündlichen Wortmeldung. Die Fragestellungen werden bei einer höheren Teilnehmeranzahl zunächst gesammelt und dann dem Dozenten thematisch passend gestellt. Ansonsten besteht auch die Möglichkeit einer Wortmeldung.

Anwesenheitskontrolle und Nachweis

Der Nachweis der Teilnahme wird über mehrere Kontrollfragen während der Vorträge validiert. Die Veranstaltung ist dahingehend auch bei einer Teilnahme an der Online-Veranstaltung als Fortbildung gemäß § 15 FAO geeignet, die abschließende Anerkennung verbleibt aber bei den jeweiligen Kammern.

Haftung – Online Veranstaltung

Ansprüche auf Schadenersatz sind insbesondere bei einem Ausfall des Streaming-Dienstleister ausgeschlossen. Hiervon ausgenommen sind Schadenersatzansprüche aus der Verletzung des Lebens, des Körpers, der Gesundheit oder aus der Verletzung wesentlicher Vertragspflichten (Kardinalpflichten) sowie die Haftung für sonstige Schäden, die auf einer vorsätzlichen oder grob fahrlässigen Pflichtverletzung unsererseits, unserer gesetzlichen Vertreter oder Erfüllungsgehilfen beruhen. Wesentliche Vertragspflichten sind solche, deren Erfüllung zur Erreichung des Ziels des Vertrags notwendig sind. Bei der Verletzung wesentlicher Vertragspflichten haften wir nur auf den vertragstypischen, vorhersehbaren Schaden, wenn dieser einfach fahrlässig verursacht wurde, es sei denn, es handelt sich um Schadenersatzansprüche von Ihnen aus einer Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit.

Stand: Mai 2021